Mittwoch, 16. April 2014
)!/%!)!! ... mit versöhnlichem ende
na bravo.
heute war radeln angesagt.
flexibel wie ich bin wird dann auch geradelt.
blöd, wenn die strasse noch nass ist und es 2° hat.



allerdings schaute es in richtung innsbruck doch recht gut aus.



und da ich am vortag (wie eigentlich eh immer) brav aufgegessen hatte, wurde die strasse zwischenzeitlich sogar trocken.
traum!



rennrad moetz - innsbruck arz



38,3 km - 100 hm - 01:15:10 - 30,6 km/h

untertags besserte sich das wetter zusehends und ich war doch etwas überrascht, als ich um 1/4 nach 5e aus dem büro startete.



hm ...
dann gleich noch starker gegenwind.
und ... zwischen kranebitten und zirl regen.
grad so, dass ich schön nass wurde.
schuhe kalt, hose auch.
*grmpf*

ab zirl dann wetter wie neu.
und immer stärker werdender rückenwind.



yes - ab telfs ging es mit 37 - 39 km/h dahin.
sehr in ordnung.

nur - mein radl!!
skandal.
muss ich am wochenende schon wieder putzen.



rennrad innsbruck arz - moetz



38,2 km - 160 hm - 01:12:12 - 31,7 km/h

heute gleiches programm wie gestern:
blackroll und fussball im tv.
traum!

Permalink (0 Kommentare)   Kommentieren

 


Dienstag, 15. April 2014
1 - 2 - 2 - 1 mit stop für den obmann
uupppss ... heute in der früh hat der schnee nicht nur runtergeschaut. in innsbruck hat es am westbahnhof dann sogar noch geschneit.



gut, dass ich kurz/kurz mit hatte.
aber macht nix. ein wenig tempo war eh angesagt.
diesmal zwar nicht nach vorgabe (400er-intervalle mach ich mit 50 dann), aber trotzdem was schnelles.

ich muss ja meine "ersatz-marathon-schuhe" einlaufen.
mein neuer mizuno wave sayonara bolt/black.



der sayonara, mit dem ich den graz-marathon gelaufen bin, hat einfach schon zu viele kilometer drauf.

weil noch warte ich auf den mizuno wave hitogami und werde diesen probieren.
wenn ich mich traue (ist noch leichter als der sayonara), dann laufe ich den hamburg-marathon nämlich im hitogami.

zu mittag war's mit 7° und starkem wind zwar immer noch nicht sehr einladend, aber trocken.

den ersten tempo-kilometer in 03:41 min/km.
für meine startschwierigkeiten eh sehr o.k.

dann war eine kurze pause notwendig.
reinhard kessler - mein obmann vom sk rueckenwind - der grade vom london-marathon wieder zurück gekommen war.
weil am cheffe darf man nicht vorbeilaufen.
sonst bleibe ich für niemanden stehen.
... meine eltern jetzt mal ausgenommen. natürlich.

kurz geplaudert und dann weiter.

die serie:
03:41 - 03:40 + 03:36 - 03:39 + 03:30 - 03:38
wobei der letzte kilometer mit 2 kurzen steigungen, etwas schotter und verwinkelten kurven einfach schwer zu laufen war. tempomässig hätte es sicher gepasst.

der rest war lockeres laufen, soweit meine wadeln das heute zugelassen haben.
die sind wohl auch noch vom schwimmen gestern ganz schön bedient.

jedenfalls ist es mir egal, dass morgen wieder radeln angesagt ist.
hoffentlich ohne schneeketten.

laufen sill-inn-schleife runde 21 InnMotion - PLUS winter V2



14,4 km - 0 hm - 00:58:59 - 04:06 min/km

jetzt noch blackroll und fussball im tv.
traum!

Permalink (0 Kommentare)   Kommentieren

 


Montag, 14. April 2014
schwimmen? ich hab's versucht.
nach 3 wochen pause war heute das alpenbad leutasch wieder geöffnet.
d.h. der abend war verplant.

die mittagspause natürlich auch.
allerdings mit lauftraining.

nach den 35km gestern heute am programm laut vorgabe:
70min ruhiger dauerlauf (140 - 150 puls)

das wetter war grade recht:
... ähem REGEN? hm.



und ich konnte schon die ersten teile meines neuen mizuno-outfits ausführen.
traum!


mizuno drylite premium tee

da lief es sich dann doch gleich noch leichter.
vor lauter euphorie war ich so aufgekratzt, dass ich die laufrunde zum ersten mal überhaupt (nach gefühlten 100 mal) gegen den uhrzeigersinn gelaufen bin.
ab und zu bin ich sooooo wild.

wild war übrigens auch der gegenwind bis haiming.
dafür ging es retour dann umso leichter.
jedenfalls die vorgaben genau eingehalten.

laufen moetz plus - silz - haiming - moetz



16,6 km - 0 hm - 01:11:31 - 04:19 min/km - 141 puls

am abend freute ich mich dann tatsächlich auf's schwimmen.
aber nicht allzu lange.
nach 41 minuten und 1.525m war schluss.
ich hatte solche krämpfe in den wadeln.
da ging gar nichts mehr.

egal. war trotzdem irgendwie fein.

schwimmen hallenbad leutasch 25m becken



00:41 h schwimmen - 500m brust/kraul, 250m kraul mit kurzflossen, 250m mit pull buoys, 500m brust/kraul, 25m kraul mit kurzflossen ... STOP

heut träum ich sicher super!

Permalink (0 Kommentare)   Kommentieren

 


Sonntag, 13. April 2014
35km - 02:39:44 - 136 puls ... check!
WAAAAAAHHHHHHHHH!!!
heute(!) kein passivsport. bisher.
wahnsinn.
weder wien- noch londonmarathon geschaut.
während des VCM im keller die langlauf- und normalen ski mit grundwachs für's einlagern versorgt.
danach das radl meiner dame frühlingsfit gemacht.

und dann - selber raus.
vorletzter langer lauf vor dem hamburg-marathon.

vorgabe:
35km, aber nicht länger als 02:45.
tempo zwischen 04:26 und 04:43 (82 - 87% des geplanten marathontempos).
puls zwischen 131 und 140 (70 - 75% vom maximalpuls)

das wetter war grade recht.
etwas windig, aber nicht allzu arg.



die 240hm zur vorgabe hab ich mir geschenkt.
die paar kilometer auf schotter auch.
weil - es lief super!

also 35km in so einem tempo hab ich locker im griff.
keine müdigkeit oder sonstwas.
ab km 24 hab ich das tempo dann auf ca. 04:26 min/km verschärft, ohne dass ich mit dem puls über die 140 gekommen wäre.
traum!

laufen moetz - roppener bruecke - oetztal bhf - haiming - silz - stams - moetz plus



35,0 km - 240 hm - 02:39:44 - 04:34 min/km - puls schnitt 136

jetzt gibt's gleich mal lecker curry mit gemüse und dann evtl. noch eine runde spazieren mit meiner dame.

prima tag bisher!

am abend zieh ich mir dann aber wohl die zusammenfassung vom london-marathon rein.
mal schauen.

Permalink (0 Kommentare)   Kommentieren

 


Samstag, 12. April 2014
MIZUNO RunBird
überraschend war es.
umso toller, dass es geklappt hat.

nachdem ich 2013 eine einladung von asics ablehnte, als asics frontrunner deren material zu testen und bei diversen veranstaltungen dabei zu sein, bin ich nun umso happier, seit dieser woche ein MIZUNO RunBird zu sein.


(c)dirosports

und das hat nichts mit den benefits zu tun, sondern mit meiner begeisterung für die mizuno produkte.
das lässt sich auch leicht "beweisen", obwohl ich das ja kaum muss.

ich bin seit letztem herbst bei allen strassenläufen mit MIZUNO unterwegs.
u.a.:

08.09.2013 Tiroler Landesmeisterschaften im Halbmarathon mit Mizuno Ronin 5:
04. Platz gesamt
01. Platz Altersklasse M40
02. Platz mit der Mannschaft des SK Rueckenwind

15.09.2013 Stamser Eichenwaldlauf mit dem Mizuno Ronin 5:
01. Platz gesamt
Mit wirklich schönem Schuh-Bild am Stockerl. ;-)

13.10.2013 Österreichische und Tiroler Meisterschaften im Marathon mit dem Mizuno Wave Sayonara:
Tiroler Landesmeisterschaften
02. Platz gesamt
01. Platz Altersklasse M40
01. Platz mit der Mannschaft des SK Rueckenwind

06.04.2014 "Bludenz läuft" Halbmarathon mit dem Mizuno Ronin 5:
13. Platz gesamt
04. Platz Altersklasse M40



jedenfalls bin ich von allen marken, mit denen ich in kontakt stehen darf zu 100% überzeugt, hatte deren produkte schon vor dem näheren kennenlernen und würde und werde mir diese auch jederzeit kaufen.
siehe MAMMUT, SIGVARIS, GARMIN und natürlich auch BROOKS.

mein bestand an MIZUNO-schuhen:
1x ronin 5
2x wave sayonara
(je 1 in weiss und gelb)
1x wave evo ferus
und 2x die erste version vom BE als freizeitschuh
überzeugt?

deshalb übrigens auch dazumals meine absage an asics.
ohne zweifel eine tolle marke, aber mir passen die schuhe einfach nicht.
ist so.

jedenfalls wurde ich diese woche verständigt, dass ich in das MIZUNO RunBird programm aufgenommen wurde.
und es geht gleich knallermässig los.
startplatz beim hamburg marathon am 04.05. mit programm FR/SA/SO.
ich fahr am FR rauf und am MO retour.
das wird spitze!

eigentlich ein unglaublicher zufall, dass ich grade auf den salzburg marathon trainiere, der ja ebenfalls am 04.05. stattfindet.
ich bin halt ein glückskind.

ja, aber - BROOKS?
ist und bleibt natürlich eine tolle marke, mit deren produkten ich die letzten jahre sehr viel freude hatte und unglaublich viele kilometer zurückgelegt habe.
allerdings ist mein umstieg auf MIZUNO bei strassenläufen letzten herbst ja nicht von ungefähr gekommen.
ich denke, dass das sortiment von BROOKS für die meisten läufer sehr empfehlenswerte modelle bietet und die marke auch nach wie vor sehr innovativ ist.
ich habe mich aber als läufer in eine richtung entwickelt, wo ich eben für meine speziellen wünsche nicht zu 100% das equipment gefunden habe, welches ich dickkopf mir vorstelle.
ich durfte als messenger und ambassador viele "virtuelle" lauffreunde kennenlernen und konnte zwar leider nie nach münster fahren, kann aber sagen, dass das team dort jedenfalls spitze ist.
DANKE! run happy! :-)

Permalink (0 Kommentare)   Kommentieren

 


Nächste Seite