Mittwoch, 28. Januar 2015
beim ersten mal tat's noch weh ...
beim zweiten mal auch.



nachdem ich letzte woche das intervalltraining bis auf den FR geschoben hatte, wollte ich diesmal früher nägel mit köpfen machen.

in der früh schaute es aber nicht grade nach tempo-laufen aus.



in innsbruck hatte es deutlich mehr geschneit.
und so überlegte ich hin und her, ob ich das programm versuchen sollte.
um 12:30 die neuen MIZUNO wave sayonara 2 an, augen zu und durch.

das programm wieder:
3km einlaufen, 12x 500m in 01:40 (= 3:20 min/km bzw. 18 km/h) mit 500m Trab, 3km auslaufen

auf diesen ersten 3km dachte ich schon, dass es nix werden würde.
sehr viel schneematsch und gatsch. an tempo wäre da nicht zu denken gewesen.
ABER - ich hatte wohl das glück(?) des tüchtigen.
am inn wurde es halbwegs trocken.

auch heute wollte ich zwischendurch echt wieder abbrechen.
ich hab so ein tempo einfach nicht drauf.
zach, zach, zach
aber wahrscheinlich braucht es sowas, um 1,3% schneller zu werden.

die splits:
01:44, 01:41, 01:40, 01:42, 01:39, 01:40, 01:40, 01:44, 01:42, 01:42, 01:43, 01:44

die vorgabe wieder nicht erreicht, aber schon besser als letzte woche.
brachte auch meinen puls höher und konnte die schrittfrequenz steigern.

schaut jedenfalls gut aus:


laufen innsbruck arz - ri. kranebitten pendeln - innsbruck arz



18,0 km - 0 hm - 01:21:40 - 04:32 min/km - A1 bis A4

jedenfall meinte mein vitalmonitor, dass ich die perfekten erholungswerte von heute morgen schön nach unten bringen konnte ...



mal schauen, ob ich morgen früh wieder fit bin.
geplant sind 19km laufen und 2h langlaufen.
traum!

jetzt aber ab auf die blackroll.

Permalink (0 Kommentare)   Kommentieren

 


Dienstag, 27. Januar 2015
yeah! hamburg marathon 2015
... und zwar als zuschauer.
in echt jetzt!



26.04.2015 hamburg marathon

nachdem ich 2014 schon auf einladung von MIZUNO beim hamburg marathon starten konnte, werde ich auch 2015 vor ort sein.

2014 war sensationell!
MIZUNO stellte wirklich ein super programm zusammen.
und der marathon gelang mir mit 02:42:06 auch gewaltig gut.
hamburg marathon - tag 1
hamburg marathon - tag 2
und finally - raceday!

da ich aber heuer am 19.04. beim linz marathon starten werde, geht die woche darauf mit laufen natürlich nichts.

trotzdem hat mich MIZUNO nach hamburg eingeladen.
T R A U M ! ! !

auch traum war der heutige mittagslauf.
leichter schneefall, nass bzw. schneematsch - aber in begleitung von macb.

laufen sill-inn-schleife runde 21 InnMotion - PLUS winter V2



14,3 km - 0 hm - 01:05:36 - 04:34 min/km - A1

jetzt grade die haxn noch mit der blackroll bearbeitet.

denn morgen würde ich "gerne" die nächste intervalleinheit absolvieren.
nochmals gleicher inhalt.
3km einlaufen, 12x 500m in 01:40 (= 3:20 min/km bzw. 18 km/h) mit 500m Trab, 3km auslaufen

mal schauen, was der vitalmonitor meint.
... und wie ich mich subjektiv fühle.

Permalink (0 Kommentare)   Kommentieren

 


Montag, 26. Januar 2015
hardigatti - 1x zu schnell, 1x zu langsam
will man machen.
ich bin halt (gsd) ein läufer.
ABER - ein läufer, der die tempovorgabe nicht gscheit trifft.

heute mittag standen 6km tempo in 03:45 min/km am plan.
plus ein- und auslaufen.
wetter - 1a!



ausrüstung - T R A U M ! ! !



habe heute von MIZUNO ein paar wave sayonara 2 erhalten.
1 paar hatte ich mir schon selbst zugelegt, welche ich im büro habe.
jetzt kann ich mit dem modell auch in mötz laufen.
echt super!

so war ich jedenfalls top motiviert.
einen schuh neu einlaufen ist immer etwas besonderes.

3km lockeres aufwärmen und dann los.
da ich leichten rückenwind hatte, wollte ich die erste hälfte etwas schneller laufen und retour dafür etwas langsamer.
es sollte ja um die gleichmässige anstrengung gehen.

03:43 - 03:42 - 03:42 - und umdrehen.

retour wollte ich wegen des gegenwinds doch ein wenig mehr draufdrücken, aber das war wohl zu viel des guten.

03:39 - 03:40 - 03:43

macht gesamt für die 6km eine zeit von 22:09 und einen schnitt von 03:42 min/km.

das ist um 3 sekunden an der vorgabe von 03:45 vorbei.
*grmpf*
bei den längeren tempoläufen (hier wird die distanz laufend gesteigert) geht es eigentlich darum, die vorgabepace einzuüben und nicht, diese zu unterbieten.
macht auch keinen sinn, denn ich kann den marathon sicher nicht in 03:42 durchlaufen.

will man machen.

laufen moetz - haiming - moetz



13,2 km - 0 hm - 00:55:30 - 04:13 min/km

am abend wieder nachlanglaufen in seefeld.
soooooo lässig!



auch wenn ich hier dafür eindeutig zu langsam bin.
da renne ich ja einen marathon schneller!

allerdings kann mich beim marathon-laufen nicht so gut unterhalten.
heute zuerst mit reini und dann mit axel unterwegs gewesen.
echt super.
so konnte ich die doch vorhandene müdigkeit etwas verdrängen.

langlaufen - skating seefeld 10x nachtloipe + 2x innenrunde



30,1 km - 220 hm - 02:01:52 - 04:03 min/km

morgen mittagslauf mit macb.
i gfrei mi!

Permalink (0 Kommentare)   Kommentieren

 


Sonntag, 25. Januar 2015
heut abend hab ich frei!
sonntag früh, 07:00 tagwache.
hatte mit helli und axel um 09:30 eine langlauf-trainerstunde in seefeld ausgemacht.
und ich wollte mich vorher noch ein wenig einlaufen.



nicht grade sensationelles wetter.
-6°, schneefall und vor allem recht tiefer schnee und sehr weich.
trotzdem sind sich noch 10km vor dem unterricht ausgegangen.

langlaufen - skating seefeld 3x nachtloipe + 1x kl. runde



10,0 km - 90 hm - 00:46:22 - 04:38 min/km

die trainerstunde war super.
wieder viel gelernt.
wobei ich es eher bräuchte, dass nicht zu viele dinge hintereinander ausprobiert/angesprochen werden, sondern ich ein thema "so richtig" probieren könnte.
aber ein lehrer will natürlich den gesamten inhalt ansprechen.
ich werde jedenfalls in nächster zeit verstärkt an den beinen arbeiten.
zentraler am schi, hüfte nach vorne bringen und den schi gerade führen. (kein frühes aufkanten)

danach sind wir zusammen noch ein wenig gelaufen und ich hab am schluss noch eine runde drangehängt.

langlaufen - skating seefeld 1x mösern + 2x nachtloipe



10,6 km - 160 hm - 00:41:19 - 04:50 min/km

noch einen sprung zu meinen eltern und ab nach hause.

irgendwie fühlte ich mich nach einem kaffee mit meiner dame zwar leicht müde, aber die haxn eher schwer.
grade so, dass ein bisschen ausradeln sehr verlockend war.
gsd hatte ich grade nichts zu tun ...

ab in den keller und lance armstrong - 7 in a row fertig schauen.
ganz schräg: ich fühlte mich plötzlich stark wie lange nicht.
01:10 mit 121 trittfrequenz.

training tacx bushido - pulsgesteuert



01:10:00- 10min puls 110, 50min puls 125, 10min puls 110 - 121 upm

morgen werde ich abends wohl eher langlaufen gehen statt hallenfussball spielen.
mein wadl ist noch nicht 100% gut.
ausserdem stehen zu mittag eh schon 4km einlaufen, 6km in 03:45 min/km, 4km auslaufen am plan.

jetzt hau ich mich wohl vor den fernseher.

Permalink (0 Kommentare)   Kommentieren

 


Samstag, 24. Januar 2015
rollrollroll
nicht schlecht.



die gestrige intervalleinheit auch laut vitalmonitor prima verdaut.

vormittags sehr produktiv, dann ein wenig tv und noch raus.
lockere 25km standen am plan.



heute mal flach und asphalt.
von mötz nach oberhofen und retour.
leider mit magenproblemen, was einen boxenstopp am telfer bahnhof notwendig machte.
glück gehabt, dass ich nicht in der pampa unterwegs war.

schön lockerer lauf.
passt.

laufen moetz - oberhofen - moetz



25,1 km - 0 hm - 01:58:25 - 04:43 min/km - A1

heute noch ein wenig auf die blackroll.
dann bin ich fit für morgen:

vormittags langlaufen mit trainer!
i gfrei mi!

Permalink (0 Kommentare)   Kommentieren

 


Nächste Seite